Yoga Seminare

Die Seminare finden teilweise im Dual-Unterricht statt, d.h. Live in Präsenz und Online im Live-Stream!

Unsere Yoga-Seminare sind eine ideale Ergänzung zu den wöchentlichen Kursen und bietet allen die Möglichkeit, ihre persönliche Praxis weiter zu entwickeln.
Wir bieten monatlich ein Sonntagsseminar oder ein Wochenendseminar an, mit unterschiedlichen Themen und Schwerpunkten.

Das Sonntagsseminar steht dabei unter dem Focus einer intensiveren, aber auch spielerischen Heranführung einer bestimmten Asana-Reihe.

Im Wochenendseminar haben wir, mit zwei aufeinanderfolgenden Kurseinheiten, die Möglichkeit, einer vorbereitenden, aufbauenden und erforschenden Yoga-Praxis für ein tieferes Verständnis.
Wir lernen unsere bisherigen Grenzen / Blockaden zu überwinden und unsere Potentiale und Möglichkeiten zu entdecken ohne zu überfordern.

Du hast Interesse, dann melde Dich bitte rechtzeitig an, weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Wir freuen uns auf Dich!

Sonntag, den 10.03.2024
von 10:00 bis 12:30

Der Schwerpunkt in diesem Monat sind regenerative Stellungen.

Im diesem Seminar stärken wir unseren gesamte Organismus in einer ruhigen und bewussten Art der Yoga-Praxis. Mit Unterstüzung von Hilfmittel nehmen wir eine stabile und angenehmen Position ein, in den wir für langer Zeit verweilen können.

Wirkungen

Die passiven Positionen sind eine wirkungsvolle Methode körperliche Spannungen und Stress abzubauen.

Sonntag, den 14.04.2024
von 10:00 bis 12:30

Der Schwerpunkt im April sind Vorwärtsbeugen mit allen Variationen. Es werden verschiedene vorbereitende Übungen und Techniken für Anfänger, Mittelstufe und Fortgeschrittene gezeigt. Darüber hinaus genießen wir die Zeit in Stille mit Meditation (Dhyana), praktizeiren  Atemtechniken (Pranayama) und bereiten uns auf die Yoga-Asana mit Übungen, zur Reinigung (Kriyas), die Bahndas und zu den feinstofflichen Atemströmen (Vayus), vor.

Vorwärtsbeugen

In der Vorwärtsbeuge sollte man gut auf eine korrekte Position der Hüftegelenke achten. Dieses ist das größte Gelenk des Körper, das gemeinsam mit der Wirbelsäule einen erheblichen Beitrag zur Stabilität des Körpers leistet. Eben sein Fundament! Das Hüftegelenk wird durch die Bänder und den Muskeln stabilisiert. Zahlreiche Muskeln im und um das Hüftgelenk sorgen dafür, dass alle möglichen Bewegungen durchführbar sind und wirken ebenfallas als Stabilisatoren im Gelenk. Die wichtigsten Muskeln sind neben einigen anderen die Beuger, wie der Iliopsoas – Gegenspieler Bauchmuskulatur, Tensor fasciae latea und die Strecker, Gesäßmuskel und die abductor Magnus und Piriformi, die wir im Besonderen in Anspruch nehmen.

Wirkungen

Die Vorwärtsbeugen wirken beruhigend. Sie beseitigen Müdigkeit, erfrischen den Geist und besänftigen die Nerven. Sie regulieren den Blutdruck und unterstützen die Regeneration nach einer Krankheit. Außerdem fordern die Stellungen den erholsamen und gesunden Schlaf. Bei drohender Erkältung können 3 – 10 Minuten in Paschimothanasana Wunder wirken. Die Vorwärtsbeugen kräftigen weiter, nicht nur die Muskeln sondern wirken besonderes auf die Organe des Bauches und halten sie Gesund und in Ordnung.

Sonntag, den 16.06.2024
von 10:00 bis 12:30

An diesem Sonntag gehen wir auf Entdeckungsreise mit einer spielerischen Yoga-Praxis. In verschiedenen Übungen/Praktiken lernen wir, wie wir das Gleichgewicht schulen und trainieren können. Den Fokus  richten wir dabei im Besonderen auf die Schultern, Arme und Hände.

“Man hält Balance durch die Intelligenz des Körpers – durch Instinkt oder Gleichgewichtssinn und nicht durch Kraft. Wird die Balance durch Kraft gehalten, handelt es sich um eine physische Aktion; wird sie durch die Intelligenz des Körpers gehalten, handelt es sich um Entspannung in Aktion.”
B.K.S.Iyengar

Wirkungen

Diese Stellungen erzeugen ein Gefühl der Leichtigkeit, Beweglichkeit, Freiheit und der Rückkehr in die Kindheit. Sie erneuern den Energiefluss und die Konzentration und man entwickelt ein hohes Maß an Körperbeherrschung. Die Muskeln werden gestrafft. Koordinations- und Konzentrationsvermögen werden geschult. Wesentlich ist in diesen Stellungen, die Achtsamkeit auf das Verwurzeln der Hände zu bringen und sie mit den Schulterblättern und dem Bauch zu verbinden. Die Balanceübungen kräftigen u.a. die Arme und die Hände.

Sonntag, den 21.07.2024
von 10:00 bis 12:30

In diesem Seminar kultiviren wir die Beweglichtkeit unsere Wirbelsäule. In einer spielerischen und dynamischen Praxis, entwickeln wir in verschiedenen Übungen, den Freiraum und die Freiheit in unserer Wirbelsäule.

In den Rückbeugen sollte man gut auf den Körper achten und präzise das Verwurzeln der Hände und Beine üben, während der Rücken ruhig und weich bleibt. Diese Asanas erzeugen ein Gefühl kindlicher Freude, Jugendlichkeit, Reife und Offenheit.

Wirkungen

Rückbeugen stärken und beleben den Rücken. Die Stellungen mit Bewusstsein ausführt, können Spannungen lösen und schwache Rückengegenden stärken. Gleichzeitig wird die Verbindung zu anderen Körperteilen intensiviert.

Sonntag, den 25.08.2024
von 10:00 bis 12:30

Der Schwerpunkt in diesem Seminar ist unser Becken, für mehr Beweglichkeit und Bewusstsein.

Unser Becken ist das Verbindungsglied zwischen der Wirbelsäule und den Oberschenkelknochen und mit einer Vielzahl von Muskeln, Sehnen und Bänder, die uns den aufrechten Gang erst ermöglichen, versehen. Aber auch mit Muskeln, die ein Teil unsere inneren Organe stützt uns schützt.
Durch einseitige und passive Haltungen im Alltag, verkürzen und verspannen sich Muskulaturen und schränken damit unsere Mobilität ein. Schnelle und ruckartige Bewegungen führen in Verbindungen mit einem komplexen Nervensystem zu schmerzhaften und meist langanhaltenden Symptomen, die in alle Extremitäten bis hin zum Kopf ausstrahlen können.

Mit ruhigen und passiven, aber auch mit sanften dynamischen Bewegungen, lernen wir diesen Dreh- und Angelpunkt in unserem Körper neu kennen und bewusst zu mobilisieren. Wir spüren und fühlen in Verbindung mit den Vayus eine Befreiung in diesem zentralen Bereich unseres Körpers.

Lasse Dich von einem interessanten und äußerst hilfreichen Yoga-Programm überraschen.

Dieses Seminar ist für alle Schüler*innen aus allen Level sehr zu empfehlen!

Sonntag, den 06.10.2024
von 10:00 bis 12:30

Der Schwerpunkt in diesem Seminar sind unsere Schultern, für mehr Beweglichkeit und Bewusstsein.

Durch einseitige und passive Haltungen, insbesondere am PC-Arbeitsplatz, aber auch wenn wir angespannt sind, verkürzen und verspannen sich unsere Muskulaturen und schränken unsere Mobilität ein.
Oft merken wir die Verspannungen erst wenn Schmerzen auftreten. Dann hilft oft nur der Griff zur Tablette oder wir suchen einen Therapeuten auf.
Vieles können wir aber leicht selbst therapieren und am Besten, wenn sich die Verspannungen noch nicht verfestigt haben.

Mit mit vielen dynamischen, aber auch mit ruhigen und passiven, Bewegungen, lernen wir diesen Bereich in unserem Körper neu kennen und bewusst zu mobilisieren.
Wir arbeiten auch hier ganz bewusst mit unserer Atmung und bringen die Bewegungen damit in einen harmonischen Fluss.

Übungen, die Du sehr gut in Deinem Alltag umsetzen kannst und die Dir helfen Anzeichen von Spannungen frühzeitig zu begegnen.

Lasse Dich von einem interessanten und präventiven Yoga-Programm überraschen.

Dieses Seminar ist für alle Schüler*innen aus allen Level sehr zu empfehlen!

Sonntag, den 17.11.2024 von 10:00 bis 12:30 Uhr

Yoga-Kurunta ..

… leitet sich ab von einer Marionette (Kurunti) – Holzpuppe. Wie das Marionettenspiel im Theater, so lernen wir das eigene Spiel – als wären wir eine Marionette – mit den Seilen im Studio!

Mit Hilfe der Seile lassen sich wunderbar Schwerkraftübungen erlernen und ausführen.
Es wird Dir viel leichter fallen, insbesondere Umkehrhaltungen auszuführen, da das Körpergewicht zum großen Teil über die Seile getragen wird.

Die Seile helfen Dir weiter auch in idealer Weise bei Deiner Ausrichtung und schult Dich dabei in der Wahrnehmung Deines Körpers!

Wirkungen

Yoga-Kurunta ist für Schüler jeden Alters gut geeignet, im Besonderen für ältere Menschen, ist diese Art des Übens, wegen der behutsamen Vorgehensweise, von besonderer Qualität.

Die Seile unterstützen uns aber auch tiefer in die einzelnen Asanas zu gehen und das spüren wir auch!
Die Dehnungen und Streckungen helfen, insbesondere der Wirbelsäule, diese zu entlasten und wieder elastischer zu werden. Die Energie kommt wieder besser in Fluss.

Sonntag, den 08.12.2024
von 10:00 bis 12:30

Der Schwerpunkt im Juli ist der Kopfstand. Es werden verschiedene Übungen zu Vorbereitung gelehrt.

Salamba Shirshasana I

Salamba bedeutet mit Unterstützung, Shirhsa Kopf. Dies ist der Kopfstand, eines der wichtigsten Asanas. Es ist eine Grundstellung. Sie hat mehrere Variationen, die später als Shirshasana – Zyklus beschrieben werden. Ihre Beherrschung verleiht Gleichgewicht und Ausgeglichenheit, sowohl im physischen wie im geistigen Bereich.

Wirkungen

Die alten Bücher haben Shirshasana den König aller Asanas genannt. Die Gründe hierfür sind leicht zu finden. Bei der Geburt kommen im Normalfall zuerst der Kopf heraus, dann die anderen Glieder. Der Schädel umhüllt das Gehirn, das das Nervensystem und die Sinnesorgane beherscht. Das Gehirn ist der Sitz der Intelligenz, des Wissens, des Unterscheidungsvermögens, der Weisheit und der Macht. Es ist der Sitz Brahmans, der Seele. Regelmäßiges üben von Shrishasana lässt gesundes und reines Blut durch die Gehirnzellen strömen. Dies verjüngt sie, stärkt damit die Denkkraft, und die Gedanken werden klarer. Dieser Asana bedeutet eine Belebung für Menschen, deren Gehirn schnell ermüdet. Es unterstützt die richtige Blutzufuhr in die Hypophyse und die Zirbeldrüse. Unser Wachstum, unsere Gesundheit und Vitalität hängen vom guten Funktionieren dieser beiden Drüsen ab.

Sonntag, den 19.01.2025
von 10:00 bis 12:30

Der Schwerpunkt im Januar sind die stehenden Stellungen, die Grundlage aller Asanas. Es werden verschiedene vorbereitende Übungen und Techniken für Anfänger, Mittelstufe und Fortgeschrittene gezeigt.

Stehende Stellungen

Yoga sollte man mit stehenden Asanas beginnen, denn sie sind die Grundlage und die Voraussetzung für alle weiteren Asanas. Die Menschen achten oft nicht auf eine richtige Haltung beim Stehen. Die einen legen das ganze Körpergewicht auf ein Bein oder drehen ein Bein ganz zur Seite. Andere verlagern das Gewicht auf die Fersen oder auf die Innen- oder Außenseite der Füße. Durch fehlerhaftes Stehen, bei dem das Körpergewicht nicht gleichmäßig auf die Füße verteilt wird, entstehen Missbildungen, die die Beweglichkeit der Wirbelsäule hemmen. Es ist deshalb wesentlich, die Kunst des bewussten Stehens zu erlernen.

Wirkungen

Die Übungen im stehen wirken belebend. Sie stärken die Beinmuskeln, kräftigen Oberschenkel- und Wadenmuskulatur und die Sehnen der Knie. Sie entfernen Steifheit in den Beinen und in der Hüfte und merzen kleine Fehler aus. Sie erfrischen Geist, Körper, sie lösen Spannungen und lindern Schmerzen. Rücken, Hüften, Knie, Hals und Schultern werden durch die Übungen gekräftigt und beweglich gemacht.

Sonntag, den – Termin offen –
von 10:00 bis 12:30

An diesem Sonntag sollen die Grundzüge der Chanting, Pranayama und der Yoga-Meditation und ihr Stellenwert für den Übenden kurz dargestellt werden und an einigen exemplarischen Techniken geübt und praktiziert werden.

Die Kursinhalte werden sein:

Chanting oder Chanten leitet sich von dem englischen Verb ´to chant´ ab, was so viel wie singen oder rhythmisch rufen bedeutet. Das Chanting im engeren Sinne bezeichnet das Singen von Spirituelle Liedern, Mantren (u.a. ‘aum’) oder heilige Texte (Patanjali’s Yoga Sutras I-27) als Teil unsere spirituellen Praxis.
Wirkung:
Das Chanting reduziert die Ausschüttung von Stresshormonen und stärkt die Immunfunktion. Die Vibrationen die beim Chanting im Körper entstehen beruhigen das Nervensystem und reduzieren damit den Stress und steigern gleichzeitig die Konzentration und die Gedächtnisfunktion. Der Puls und der Blutdruck werden gesenkt. Es entsteht beim regelmäßigen Üben eine angenehme Ruhe und Zufriedenheit!

Pranayamas, die Atmungsübungen helfen uns, Achtsamkeit zu entwickeln und darüber hinaus die Sprache unseres Körpergefühls zu verstehen, verbessern und zu verfeinern. Dieser Arbeit zeigt uns wie eng Geist und Körper aufeinander reagieren. Pranayama bereitet uns für Meditation vor.

Asana in meditativen Bewegungsabläufen – Vinyasa flow

Meditationen (Klangschale, etc….)

Sonntag, den – Termin offen –
von 10:00 bis 12:30 Uhr

Das Erlernen der “Vinyasa-Reihen” ist der Schwerpunkt im September.
Es werden zunächst verschiedene vorbereitende Übungen und Techniken für Anfänger, Mittelstufe und Fortgeschrittene gezeigt und erlernt. Die Asanas für die Vinyasa-Reihe wird Schritt für Schritt einstudiert.

Surya Namaskar, der Sonnengruß, ist eine der bekanntesten Vinyasa-Reihen. Es ist eine dynamische Haltungs-Sequenz, wobei die Yogastellungen fließend ineinander greifen. Atmung und Bewegung werden synchronisiert mit dem Ziel, beides in Einklang zu bringen. Die Einatmung initiiert die innerliche Bewegung, durch die Absicht und Raum visualisiert wird, während die Ausatmung Dich mühelos in die Position bringen soll. Mit der Konzentration auf diese Reihe sind wir ganz bei uns und unsere Gedanken kommen zur Ruhe.

Wirkungen

“Vinyasa-Reihen” fordern uns körperlich und mental, steigern unsere Konzentration und Achtsamkeit. “Vinyasa-Reihen” sind eine Art von Meditation in der Bewegung: Während wir uns von einer Asana in die nächste begeben, sind wir wirklich im “Hier und Jetzt”.  Innere Anspannungen und Stress werden vermindert oder sogar aufgelöst!

Sonntag, – Termin offen –
von 10:00 bis 12:30 Uhr

Der Schwerpunkt im Oktober ist: Vergleichende Studien der verschiedenen Stellungen. Darüber hinaus befassen wir uns mit Meditation (Dhyana), Atemtechniken (Pranayama) sowie darauf vorbereitenden Yoga-Übungen zur Reinigung (Kriyas), die Bahndas und zu den feinstofflichen Atemströmen (Vayus).

In diesem Seminar werden wir verschiedene Asanas analysieren und vergleichen. Wir wollen uns darüber bewusst werden, dass der Körper von sich aus grundsätzlich in der Lage ist, sich nach vorne, zurück und auf die Seite zu beugen und sich um seine Achse zu drehen. Natürlich zählen dazu auch die Umkehrhaltung wie zum Beispiel der Kopfstand, der Schulterstand, die Handbalance und der Ellenbogenstand.
Eine interessante Stunde für alle, die ihre tägliche Yoga-Praxis vertiefen möchten.

Kosten Seminare

Gerne erstellen wir Dir einen Gutschein nach Deinen Wünschen für einen Kurs oder mit einem Geldbetrag zum Anrechnen für eines unserer Angebote!